am 19. Oktober 2019 in Berlin zugunsten von TERRE DES FEMMES

Martin Werthmann

Martin Werthmann - Untitled I

Martin Werthmann - Untitled 2018 | 2018
Monotypischer Holzdruck auf Papier
204 cm x 158 cm (gerahmt, offen ohne Glas)
2.000 - 9.800 Euro

Künstler

Martin Werthmann (*1982 in Gießen) studierte von 2004-2009 an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg in der Klasse von Andreas Slominski, so wie bei Wim Wenders, Fatih Akin und Daniel Richter. Werthmann arbeitet multimedial, wobei sein Schwerpunkt auf Installationen, so wie großformatigen monotypischen Holzschnitten liegt. Ein Beispiel seiner installativen Arbeiten ist die Installation „Vortex“ 2014 (unterschiedliche Materialien, 400x600x600cm): ein 6 Meter großer Wasserwirbel, den der Besucher vom Wirbelmittelpunk begehen kann.

In seinen monotypischen Holzschnitten verwendet Werthmann gefundenes Bildmaterial sowie selbst aufgenommene Fotos als Vorlagen für Strukturen und Bildelemente. Diese überträgt er auf Holzplatten und druckt sie wie eine Collage zu großformatigen Bildern zusammen.

Martin Werthmann lebt und arbeitet in Berlin.

Mehr Informationen unter: www.martinwerthmann.de

TERRE DES FEMMES dankt dem Künstler für das Werk.