am 19. Oktober 2019 in Berlin zugunsten von TERRE DES FEMMES

Felix Kiessling

FK Impakt Oberschoeneweide klein 2 2018

Felix Kiessling - Impakt (Oberschöneweide klein 3) | 2018
Aluminium, Stahl
90 cm x 90 cm x 18 cm
2.500 - 5.000 Euro

Künstler

Das Werk von Felix Kiessling (*1980) befasst sich auf spielerische Weise mit der menschlichen Wahrnehmung und seiner Verortung auf dem Planeten. Wie konstruiert sich (unsere) Realität? Sind Raum und Massstab wirklich so determiniert, wie sie sich darstellen? Was ist Zeit? Ausgangspunkt vieler seiner Überlegungen ist die Chaostheorie, die Vernetztheit von Prozessen und physikalischen Elementen, die miteinander agieren und rückkoppeln, sowie die Konfrontation des Menschen mit einer für ihn schwer erfassbaren Welt. In seinen formal reduzierten, experimentellen Interventionen und wissenschaftlich anmutenden Versuchsaufbauten geht er sowohl unlösbaren Fragestellungen und physikalischen Paradoxien sowie von Menschen gemachte Ordnungen wie Karten und Grenzen auf den Grund. Kiesslings Arbeiten eint ein Funken Hybris, eine unerschrockene Herangehensweise an außerordentliche Themen und Materien. Das spielerische Erproben von Grenzen, erlaubt ein tieferes Verständnis für uns und die Welt in der wir uns bewegen. Der Betrachtende erkennt sich als Teil des Ganzen und weit Entfernten.

Felix Kiesslings Arbeiten wurden bisher in der Neuen Nationalgalerie Berlin, dem Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, Berlin, dem Sprengel Museum, Hannover und dem Matucana 100, Santiago de Chile gezeigt.

Mehr Informationen unter: www.felixkiessling.net

TERRE DES FEMMES dankt dem Künstler für das Werk.